Aktuelles

VÖ: 5.1.2021 | Mit: Bendik Hofseth, Capella Amsterdam, Daniel Reuss, H.K.Kjos Sørensen


7.12.2018, 20 Uhr, Altes Pfandhaus

Konzert des JJO NRW u.a. mit Werken von den CDs „Way Up“ 2011 und „Triangel“ 2014

"JJO NRW – Two Generations“

„Mal laut, mal leise, innovativ, der Tradition verpflichtet“ - 1975 mit Unterstützung des damaligen nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Johannes Rau gegründet, hat sich das JJO zu einer Big Band mit Vorbildcharakter für viele weitere Landesjugendjazzorchester entwickelt. Als Kulturbotschafter für NRW in Sachen Jazz führten bislang 37 Konzertreisen rund um den Globus. 2006 und 2010 erhielt die Band beim Bundeswettbewerb für Auswahlorchester einen 1. Preis, 2013 wurde ihr der WDR-Jazzpreis in der Kategorie „NRW-Jazznachwuchs“ zugesprochen. Heute tritt das JJO mit der derzeitigen Besetzung, die gerade die CD „Majority“ eingespielt hat, auf. In der 2. Hälfte spielt das JJO NRW in der Formation, die die CDs „Way Up“ 2011 und „Triangel“ 2014 aufgenommen hat. Mit dem Konzert beschließt das Orchester gleichzeitig auch seine Spielsaison 2018.


Ltg.: Gabriel Perez, Stefan Pfeifer-Galilea, Stephan Schulze, Michael Villmow

Weitere Informationen:
Altes Pfandhaus